Sieben Helferlein, die in meiner Küche nicht fehlen dürfen.

Es gibt Utensilien, die in jeder Küche vorhanden sind wie verschiedene Messer, Pfannen und Töpfe, Schneebessen etc. Diese Produkte sind sinnvoll und auf diese möchte ich natürlich nicht verzichten, aber in diesem Beitrag möchte ich einmal ein paar außergewöhnlichere Helferlein hervorheben, die für mich persönlich ganz besonders wichtig sind.

Der Spiralschneider für Gemüse

Den Spiralschneider gibt es manuell und elektrisch betrieben. Mein persönlicher Spiralschneider funktioniert manuell, da ich das einfache und unkomplizierte bevorzuge. Aber ich liebe diesen Spiralschneider und nutze ihn jeden Tag. Er bringt bei mir meistens Möhren und Gurken eine Spagetti-Form. Sieht gut aus, ist gesund und dabei wahnsinnig lecker. Gurkenspaghetti mit Tomatensause, traumhaft.

Der Profimixer und der Pürierstab

Zwei Geräte, die bei mir fast jeden Tag im Einsatz sind. Mit dem Mixer zaubere ich leckere Smoothies, Fruchtsäfte und tolles Eis. Für kleine Einsätze gibt dann den Pürierstab. Mit dem Pürrierstab kann gekochtes Gemüse, in eine leckere Creme verwandeln werden. Wer seinen Kaffee gerne mal als Cappuccino zu sich nimmt, wie ich, der kann seinen Milchschaum mit dem Zauberstab produzieren, geht ruck zuck und schmeckt köstlich.

Das Dörrgerät und ein Waffeleisen

Mein Dörrgerät läuft rund um die Uhr. Es produziert Fruchtleder, Trockenfrüchte, Trockenfleisch oder leckere Kräcker und noch einiges mehr. Da ich Waffeln liebe und die mir aus der Pfanne zu fettig sind, gibt es mein heißgeliebtes Waffeleisen. Was schlägt schon eine Vollkornwaffel mit selbstgemachter Marmelade oder frischem Eis, aus gefrorenen Früchten, direkt aus dem Mixer. Als Rezept für Vollkornwaffeln kann ich dieses hier empfehlen.

Coole Eiswürfelformen

Ich trinke meine Getränke zimmerwarm, aber im Sommer finde ich es ultracool in mein Wasser gefroren Saft zu geben. Dabei habe ich eine Vorliebe für ungewöhnliche Formen. Zumindest finde ist sie eine Abwechselung. Ich kann Eiswürfel in Form der Titanik, als Diamant, als Muscheln, als Fisch und Totenköpfe herstellen. Andere Frauen sammeln Schuhe, bei mir sind es Eiswürfelbehälter.

Ein Keksausstecher der Nachrichten übermitteln kann

Ich verbringe viel Zeit in meiner Küche. Ich bereite gerne leckere Speisen zu. Ein Highlight und sehr beliebt im Freundes- und Familienkreis sind meine Kekse. Sie sind nicht nur extem lecker, sie haben eine persönliche Nachricht. Dafür habe ich einen Keksausstecher, in den man Buchstaben einklemmen kann. Das gibt Kekse mit happy Birthday, Wauwau, Ich liebe Dich, toll gemacht, ich bin stolz auf dich und viel mehr.

Die platzsparende, zusammenklappbare Waage

früher stand meine Waage mit anderen Sachen auf der Arbeitsplatte. Das wirkte immer unaufgeräumt. Das sollte weg, die Waage im Schrank war unpraktisch. Da fand ich ein klappbares Modell. Das liegt nun beim Besteck in der Schublade. Es ist mit zwei Handgriffen aufgebaut und genauso zügig in der Schublade verstaut.

Mein Teemännchen sieht klasse aus und zaubert leckeren Tee

Ich trinke Wasser, frisch gepresste Fruchtsäfte und damit dass alles nicht zu gesund wird Tee. Meinen Tee kaufe ich lose im Beutel. Damit mir der Tee nicht in der Tasse umher schwimmt habe ich ein cooles, kleines Männchen. Der Tee kommt in die Beine des Männchens und das Männchen kommt in die Tasse. Da liegt es dann, die Arme über den Tassenrand, sieht sehr gemütlich aus. (Damit man sich das besser vorstellen kann, siehe Bild unten.) Spaß bei Seite, es sieht niedlich aus, vermeidet Müll und ist extrem praktisch.

Diese Helfer braucht es in meiner Küche nicht:

Es gibt Produkte, am besten noch mit Batterien betrieben, die vielleicht mal für einen Lacheffekt sorgen, aber ansonsten für mich unnötig sind. Ein Beispiel dafür ist ein selbstrührender Kaffeebecher. Da gibt man den Kaffee mit Milch und wenn gewünscht Zucker hinein und drückst einen Knopf und der Kaffee wird verrührt. Der Becher benötigt eine Batterie und darf nicht in die Spülmaschine. Nichts für mich, aber trotzdem lustig.

Auf dem Weg zum neusten Küchenhelfer in den Top sieben sind die Getreidequetsche und die Heißluftfritteuse

Wie bereits erwähnt, werkel ich gerne in der Küche herum. Zum Geburtstag habe ich nun eine Getreidequetsche und eine Heißluftfritteuse bekommen. Beide Teile habe ich seit kurzem in Gebrauch. Mit der Getreidequetsche kann man beispielsweise aus Hafer bekömmliche und extrem leckere Haferflocken frisch herstellen. Die Heißluftfritteuse arbeitet ohne Fett, sie ist eher ein kleiner Backofen. In ihr kann man Pommes machen, Gemüse garen und Fleisch bereiten. Sie kann so viel. Ich konnte erst einen Bruchteil ausprobieren und bin begeistert. Einen guten Überblick über die Möglichkeiten gibt ichkoche.at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.